Gefühlswege-Blog

Ohne Probleme – persönliche Einblicke

Überblick

Auch ich als Beraterin befinde mich noch auf der Reise. Der Reise zu mir selbst, die wahrscheinlich nie abgeschlossen sein wird. Aber mein Repertoire an Möglichkeiten wird größer und dadurch wird es langfristig leichter.

Ich heiße Christina Eberitsch, bin Mama von 4 Kindern, Ehefrau und arbeite als systemische Beraterin mit Schwerpunkt Familien in Unterwellenborn.

Ohne Probleme – persönliche Einblicke

Weg von Problemen und hin zur Haltung

„Ich möchte dich lieben können, ohne zu klammern, dich schätzen, ohne dich zu verurteilen, dich finden, ohne dich zu überwältigen, dich einladen, ohne darauf zu bestehen, dich ohne Schuldgefühle verlassen, dich kritisieren, ohne dich zu beurteilen, dir helfen, ohne dich zu schmälern. Wenn du mir das Gleiche geben willst, dann können wir wirklich zusammenkommen und uns gegenseitig helfen, zu wachsen.“ -Virginia Satir-

Seit Beginn meiner Reise habe ich schon viele viele Entwicklungsstufen durchlaufen. Ja, auch ich denke immer mal wieder: Mensch jetzt müsste ich doch langsam mal angekommen sein. Nein. Den ersten MUSS ich gar nichts. Und zweitens dauert die Reise zu uns selbst wahrscheinlich ein Leben lang.

So. Da stehe ich heute mal wieder und kein Stein steht mehr auf dem anderen. Die Welt, meine Welt, ist anders geworden und reisst mich mit.

Was ich heute gelernt habe? Das ich, für mich ganz persönlich, das Wort Problem nicht mehr hören kann.

Warum?

Weil es mir in den letzten Wochen so oft begegnet ist und sich alles in mir dagegen sträubt. Es hat nur ein paar Wochen gedauert, bis ich verstanden habe, WAS sich da in mir sträubt. Und es ist meine Haltung.

Daher möchte ich euch heute etwas über meine Art zu Arbeiten erzählen.

In den letzten Wochen ploppte in meinem Leben, auf meiner Reise der Selbstständigkeit, immer mal wieder das Thema auf: Wie werden Menschen auf mich aufmerksam. Wie sensibilisiere ich für die Themen mit denen sich meine Arbeit beschäftigt und ganz pragmatisch auch, wie kommen Kunden zu mir.

Diese Gespräche liefen immer sehr ähnlich ab. Ich erzähle davon, was mir in meiner Arbeit wichtig ist. Ich spreche von Haltung, von Respekt, von Wertschätzung und sich sicher fühlen. Doch irgendwann in diesen Gesprächen fällt von meinem Gegenüber der Satz, der so in die Richtung geht:

„ Du musst einen Weg finden, wie du deinen Kunden aufzeigst, dass sie ein Problem haben, ohne sie zu belehren.“

„ Die Menschen sehen nicht, dass sie ein Problem haben.“

„ Du darfst deinen Kunden kein Problem aufquatschen.“

Alles in mir schreit Stopp und alle rot blinkenden Alarmlämpchen leuchten.

Mein hochsensibles Gehirn rattert und sucht Google-mäßig nach geeigneten Lösungen. Ich drehe und wende meine Worte bevor ich sie ausspreche und prüfe jede Aussage auf Basis der eben genannten Sätze. Ich mache mich wahnsinnig.

Und warum? Ganz ehrlich? – Wegen Problemen die da gar nicht sind.

Ich überlege ab heute nicht mehr, wie ich mich gewählter, vorsichtiger oder zurückhaltender Ausdrücken kann, denn

ICH SPRECHE NICHT ÜBER PROBLEME; SONDERN ÜBER HALTUNG.

Wer mit mir zusammen die Reise beginnen möchte, der kann sich sicher sein, dass ich niemals irgendwelche Lösungsstrategien verteufeln oder vergöttern werde. Alles im Leben hat seine Daseinsberechtigung.

Über alles, über das ich mit euch sprechen möchte, ist die Haltung die dahinter steckt.

  • DER GUTE GRUND
  • DAS WARUM
  • DAS WOFÜR
  • DAS WIE

Und wenn, wir als Gesellschaft diese Fragen, für uns klären können, dann können wir für uns als Gesellschaft und vor allem für die nächsten Generationen ein ganz gewaltigEen Unterschied machen.

  • EINEN UNTERSCHIED FÜR DEN SELBSTWERT
  • EINEN UNTERSCHIED FÜR DAS SELBSTBEWUSSTSEIN
  • EINEN UNTERSCHIED FÜR DIE LEBENSQUALITÄT
  • DEN TEUFELSKREIS VON MÜSSEN UND FUNKTIONIEREN DURCHBRECHEN UND IN DEN ENGELSKREIS KOMMEN.

Ich lade euch ein mit mir in echten, authentischen, wertfreien, unterstützenden Austausch zu kommen und einen Unterschied zu machen.

Denn wie Virginia Satir eingangs so schön gesagt hat: Ich möchte dir helfen, ohne dich zu schmälern.

Alles Liebe eure Christina

Teile diesen Post:

Mehr aus dem
Gefühlswege-Blog

Geld

70.000 Euro

Wie können wir zu einer gleichberechtigten Partnerschaft kommen? Wie kann sich jeder in einer Beziehung mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten gut einbringen?

Eingesperrt

Die eingesperrte Prinzessin

Wenn äußere Umstände dich dazu zwingen dich dir selbst und auch deinen Schattenthemen zuzuwenden, dann ist die Zeit gekommen alle Gefühle willkommen zu heißen. So beginnt der Weg der Heilung.

Du interessierst dich für meine Arbeit?

Abonniere jetzt meinen Gefühlswege-Newsletter und erhalte von Zeit zu Zeit hilfreiche Tipps für ein unbeschwertes Paar- und Familienleben sowie spannende Einblicke in meinen Job als Systemische Paar- und Familienberaterin in Saalfeld-Rudolstadt / Unterwellenborn .
Deine Daten sind bei mir sicher. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen!

…oder nutze das Kontaktformular:

Kontakt­formular